Minigolf - ein echter Volks- und begeisternder Leistungssport

Minigolf - das steht für Sommer, Sonne und Spaß mit der Familie oder Freunden. Fast jeder hat schon mal Minigolf gespielt. Mit einem leckeren Eis und einem erfrischenden Getränk ist es einfach das perfekte Freizeitvergnügen.
Auf ca. 2.000 Minigolfanlagen in ganz Deutschland erleben viele Millionen Menschen jährlich die Freizeit-Faszination Minigolf. In 274 Vereinen haben sich Spieler/innen organisiert, um ihrer Leidenschaft nachzugehen. Minigolf ist grundsätzlich ein inklusiver Sport und daher auch für Menschen mit Behinderung gut geeignet.
Als Wettkampfsport ist Minigolf weniger bekannt, erfreut sich aber seit Jahrzehnten großer Beliebtheit. Es gibt Ligenspielsysteme auf regionaler und überregionaler Ebene, in denen Teams verschiedener Größen ihre Kräfte messen.
Es gibt Landes- und Deutsche Meisterschaften in der Einzelwertung, für die sich jeder Vereinsspieler qualifizieren kann.
Der Weltverband WMF (World Minigolf Sport Federation) mit über 50 Nationalverbänden veranstaltet alle zwei Jahre Weltmeisterschaften. Kontinentalmeisterschaften werden in den Jahren dazwischen durch die jeweiligen Kontinentalverbände ausgerichtet.
 
 
[Geschichte des Minigolf]  [Minigolf-Atlas]  [World Minigolf Sport Federation]  [Vereine und Verbände]


Die Spielregeln sind einfach:
Ziel: Den Ball mit möglichst wenigen Schlägen ins Loch zu bringen.
Ablauf: Der Ball muss zunächst in den markierten Abschlagsbereich (je nach System Kreis, Box oder Abschlagsplatte) gelegt werden. Er muss dann mit dem Schläger fortbewegt werden - nicht schieben, sondern schlagen!

1. Der Ball ist im Loch: Ass!
2. Der Ball hat die Grenzlinie/das Hindernis nicht überwunden: Nächster Schlag vom Abschlag.
3. Der Ball hat die Grenzlinie/das Hindernis überwunden: Nächster Schlag vom Ruhepunkt. Der Ball darf 20cm von den Banden abgelegt werden. Meistens sind Ablegelinien vohanden.
4. Die Anzahl der Schläge wird aufgeschrieben. Maximal sind 6 Schläge pro Bahn erlaubt. Ist das Ziel dann nicht erreicht, werden 7 Schläge notiert.

[Offizielle Spielregeln in Kurzform]  [DMV-Regelwerk]


Die Bahnen:
Es gibt unterschiedliche Bahnsysteme. Am häufigsten sind Miniaturgolf, umgangssprachlich auch "Eternit" genannnt (bekannte Bahnen: Netz, Labyrinth, Salto) und Beton (mit einem dem Großgolf ähnlichen Weitschlag als Bahn 7) zu finden. Ursprünglich aus Skandinavien kommend erfreut sich Filzgolf bei uns immer größerer Beliebtheit. Nur regional vertreten sind Cobigolf und Sterngolf. Eine Runde besteht bis auf wenige Ausnahmen aus 18 Bahnen.

[Bahnsysteme]


Das Equipment:
Im Gegensatz zum Großgolf hat jeder Spieler nur einen Schläger (evtl. einen zweiten Schläger für den Weitschlag auf Beton). Dafür gibt es verschiedene Bälle in den unterschiedlichsten Kombinationen aus Gewicht, Sprunghöhe, Härtegrad und Oberflächenbeschaffenheit.
Die Auswahl ist groß, aber für Anfänger reichen eine Handvoll Bälle aus.
Viele Anlagen bieten schon Ballsets für kleines Geld oder verleihen sie sogar für die Dauer des Besuchs. 

[Das Equipment]

 
Besser Spielen:
Für die Schlagtechnik ist in erster Linie zu beachten, dass der Ball und die Fußspitzen ein gleichschenkliges Dreick bilden.
Ebenfalls sehr wichtig: Die gedachte Linie zwischen den beiden Fußspitzen verläuft parallel zur Schlagrichtung (siehe Bild). Wenn sie das beachten, gehören schlechte Schläge schnell der Vergangenheit an.
Sollten sie auf einer der Miniaturgolfbahnen spielen (diese dürfen nicht betreten werden), sind diese Prinzipien leider nicht immer umzusetzen. Seien sie kreativ!

[Die Schlagtechnik]


 

MinigolfCard:

Zahlreiche Anlagen bieten mittlerweile die MinigolfCard an. Eine MinigolfCard kostet 10 Euro und gilt ein Jahr. Sie erhalten mit der Karte auf allen teilnehmenden Anlagen einen Rabatt von mindestens 20%. Der Rabatt gilt dabei nicht nur für sie, sondern auch für Familienmitglieder und Bekannte, die sie zum spielen mitbringen. 
Außerdem berechtigt die MinigolfCard zur Teilnahme an ausgewählten offiziellen Turnieren des DMV (Welcome Cup und Trophy).
Mit der MinigolfCard erhalten sie 3 Warengutscheine im Wert von je 5 Euro von Minigolfausrüstern.

 
[Informationen zur MinigolfCard]


 


 
     (c) HOCHVIER, SEMUTEC und DMV | Impressum | Datenschutz