Der Deutsche Minigolfsport Verband

Der Deutsche Minigolfsport Verband e.V. (kurz DMV) wurde am 1. Dezember 1966 als "Deutscher Bahnengolf Verband" in Köln gegründet und vereinigte damit 242 Vereine mit über 5.500 Einzelmitgliedern. Im Jahre 1969 folgte die Aufnahme als Vollmitglied in den Deutschen Sportbund.
Die Umbenennung in "Deutscher Minigolfsport Verband e.V." erfolgte im Jahre 2003, um den Begriff "Bahnengolf" gegen den im Volksmund gängigeren Begriff "Minigolf" zu ersetzen.
...

Zur Zeit zählt der Deutsche Minigolfsport Verband ca. 9.096 Mitglieder in 257 Vereinen (Stand: Mitgliederstatistik 2016), die in einem Ligenspielsystem bis hin zur 1. Bundesliga spielen. Die besten 3 Teams der Bundesligastaffeln Nord und Süd qualifizieren sich für die Deutschen Meisterschaften. Die Deutschen Meister werden dann zusammen mit den Deutschen Meistern in den Einzelkategorien innerhalb separater Turniere ermittelt (Deutsche Meisterschaften, Deutsche Jugend-Meisterschaften, Deutsche Senioren-Meisterschaften).

Der DMV ist Spitzenverband im Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB). Die Nationalmannschaften des DMV sind die erfolgreichsten der Welt. Bei den letzten Weltmeisterschaften der Allgemeinen Klasse (Damen und Herren) im finnischen Lahti holten deutsche Teams und Sportler erstmals alle 6 möglichen Goldmedaille und übertrumpften damit der Erfolg der Heim-WM 2013 in Bad Münder (5 Goldmedaillen).

     (c) HOCHVIER, SEMUTEC und DMV | Impressum | Datenschutz